Mühlenbuschweg 93, 41542 Dormagen info@fc-straberg.de

FC Straberg spielt sich in Torrausch

IMG 1959Gastgeber FC Straberg hat bei seinen Tagen des Fußballs (TdF) wie schon im Vorjahr den Klöre-Tünn-Pokal gewonnen. Zum Auftakt beim 3:2-Sieg gegen die „Dritte“ des VdS Nievenheim (nach einem 1:2-Rückstand erst in der Schlussminute gesichert) holperte es noch. Danach aber spielte sich das von Paul Jarosch gecoachte Team in einen regelrechten Torrausch und fegte alle weiteren Gegner vom Kleinfeld, auf dem jede Partie über 15 Minuten ausgetragen wurde. 2:0 gegen Nievenheim II, 8:1 gegen FC Straberg II, 5:2 gegen Rheinwacht Stürzelberg und 6:0 gegen den FC Delhoven II, so lauteten die weiteren Ergebnisse.

Evren Adiyaman, der künftige Cheftrainer des FCS, der mit der hochmotivierten Mannschaft aus dem Dormagener Walddorf einen weiteren Anlauf auf den Aufstieg in die Kreisliga A anpeilt, verschaffte sich als Beobachter und in Gesprächen mit den Spielern erste Eindrücke seines Teams vor der Anfang Juli beginnenden Saisonvorbereitung. 

Nach der Pokalübergabe durch Josef Kollenbroich, dessen kongenialer Partner als sportlicher Leiter, Frank Neuen, die Zeremonie moderierte,  schmiss Justin Möller die La Ola an (Fotos). Der Torwart trug an diesem Tag die Kapitänsbinde. Gefeiert wurde mit den Nachbarvereinen bis in die Nacht im schmucken Walddorfstadion, wie es sich für dieses Freundschaftsturnier gehört. Auch die Zweitvertretung des FC Straberg verkaufte sich gut mit Platz vier im Schlussklassement der sechs teilnehmenden Teams. Gegen Delhoven II sowie Stürzelberg gelangen dank starker Abwehrleistungen zwei 1:0-Siege.

 Die Abschlusstabelle:

  • FC Straberg I 5 24:  5   15
  • VdS Nievenheim II 5 14:  6   10
  • VdS Nievenheim III 5 16:12     6
  • FC Straberg II 5   5:20     6
  • FC Delhoven II 5   7:17     4
  • RW Stürzelberg 5   8:14     3

Zur TdF-Eröffnung am Freitag, traditionell der Abend des Schützenturniers, hatte der erste Vorsitzende Frank Hofer die vornehme Aufgabe übernommen, ein langjähriges, verdientes Mitglied zu ehren. Armin Breuer erhielt als dritte Person nach Paul Junker und Detlef Schlüter (beide 2022) den FCS-Verdiensttaler aus den Händen Hofers. Erkennbar ergriffen nahm Breuer die Auszeichnung entgegen.

IMG 1961Was den FC Straberg auszeichnet, ist nicht zuletzt seine Jugendarbeit. Dementsprechend nahmen die Nachwuchsturniere am Samstag und Sonntag einen breiten Raum ein. Zu dem Turnier der beiden F-Jugendjahrgänge 2014 und 2015 am Samstag hatte sich ein illustres Teilnehmerfeld eingefunden: VfR Stommeln, VfL Jüchen-Garzweiler, SSV Delrath, Rheinwacht Stürzelberg, BV Wevelinghoven, SuS Gohr, VdS Nievenheim, Bayer Dormagen sowie die Mannschaften der JSG Straberg-Delhoven. Im Anschluss bestritt die E1-Jugend (Jahrgang 2012) der JSG Straberg/Delhoven ein Freundschaftsspiel gegen DJK Novesia Neuss – in einem rasanten Spiel behielt die JSG mit 4:3 die Oberhand.

Am Sonntagmorgen empfing die D-Jugend der JSG Straberg-Delhoven (Jahrgang 2011) den Ortsnachbarn von SuS Gohr, nach spannendem Verlauf siegte das Gastgeberteam mit 2:1.

Im jüngeren E-Jugendjahrgang (2013) hießen die Turnierteilnehmer DJK Gnadental, SG Köln-Worringen, SV Auweiler-Esch und die JSG Straberg/Delhoven mit zwei Teams, die es kurioserweise beide ins Finale schafften. Endstand 0:0 nach regulärer Spielzeit ein 7-Meter-Schießen entschied. Für die JSG ;-) 

Lauf-Einsteiger-Kurs

Anfahrt

Adresse

Geschäftsstelle
Fußballclub Straberg 1968 e.V.
Mühlenbuschweg 93
41542 Dormagen

Kontakt
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.