Protokoll der Jahreshauptversammlung 2021

Datum: 29.08.2021
Ort:  Vereinsheim, FC Straberg, Mühlenbuschweg 93
Beginn: 17:40 Uhr
Ende: 19:10 Uhr
Verteiler: Mitglieder FC Straberg
Teilnehmer: siehe Teilnehmer-Liste
Protokollführer: Johannes Stürmer

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 01.03.2020
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Geschäftsführers
  5. Bericht der Abteilung Breitensport
  6. Bericht der Abteilung Leichtathletik
  7. Bericht der Abteilung Fußball Senioren
  8. Bericht der Abteilung Fußball Junioren
  9. Bericht der Abteilung Fußball Alte Herren
  10. Bericht des Kassierers
  11. Bericht der Kassenprüfer
  12. Entlastung des Kassierers und des Vorstandes
  13. Neuwahl der Kassenprüfer
  14. Satzungsänderung §§ 15/18/19 der Satzung – Amtsdauer
  15. Ehrung langjähriger Mitglieder
  16. Verschiedenes

 

Eröffnung und Begrüßung

Der Vorsitzende Frank Hofer eröffnet die Sitzung und begrüßt die Anwesenden.

Er stellt fest, dass frist- und formgerecht eingeladen wurde.

Die Versammlung ist nach den §§ 12 und 22 der Satzung beschlussfähig.

Die Tagesordnung wurde per Aushang und Veröffentlichung in der „Neuß-Grevenbroicher-Zeitung“ sowie dem „Rheinischen Anzeiger“ bekannt gegeben. Es gab keine Ergänzungs- oder Änderungswünsche zur Tagesordnung.

Es wird den Verstorbenen des Vereins gedacht.

Auf die notwendige Beachtung der 3G-Regeln wird hingewiesen.

 

Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 01.03.2020

Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung 2020 wird durch Johannes Stürmer verlesen und anschließend einstimmig angenommen. 

 

Bericht des Vorsitzenden (Frank Hofer)

Frank Hofer berichtet über die zurückliegenden 1 ½ Jahre seit der letzten Jahreshauptversammlung.

Durch den ersten  Lockdown wurden die Vereinsaktivitäten wegen Corona drastisch eingeschränkt. Volkslauf, Tage des Fußballs, 6-Pfoten-Lauf, Junioren-Weihnachtsfeier, Crosslauf und andere Veranstaltungen mussten ausfallen.

Mit dem zweiten Lockdown kam es erneut zu massiven Einschnitten in die Vereinsaktivitäten. Gleichzeitig entwickelten sich neuen Formate - z.B. Sporttraining via Zoom, Online-Challenges, virtuelles Training etc.

Durch Hygienekonzepte und das hohe Verantwortungsbewusstsein der Vereinsmitglieder ereignete sich keine Corona-Infektion aus dem Sportbetrieb heraus. Es gibt eine große Impfbereitschaft im Verein.

Während der Lockdowns und danach stand das FCS-Leben nicht still, folgende Themen wurden vom Verein vorangebracht:

  • Der Vertrag über Pflegearbeiten an der Sportanlage mit der Stadt wurde ab 01.01.2021 abgeschlossen.
  • Organisation der Platzpflege durch Josef Schoos und sein engagiertes Team
  • Erfolgreiche FCS-Busaktion an Weihnachten, Aktion Corona-Masken, erfolgreiche Gießkannenaktion am Friedhof
  • Der Erlös des Pokalspiels gegen Gnadental wurde als Spende für Flutopfer umgewandelt und aufgestockt, der Gesamtbetrag belief sich auf 3.500€
  • Es wurde keine Beitragsreduzierung durchgeführt, stattdessen wird Geld für die Mannschaften bzw. Trainingsgruppen zur Verfügung gestellt
  • Anschaffung von mobilen Basketballkörben, Anschaffung von Futsal-Toren und Ausstattung für Sportgeräte (z.B. Rudergerät)
  • Planung / Ausbau der Terrasse am Vereinsheim und Erneuerung des Kinderspielplatzes
  • Ballfangnetz Nord wird zeitnah durch Zaun ersetzt
  • Besetzung der Funktionen im Junioren-Fußball: Wolfgang Narozny ist neuer Koordinator in diesem Bereich. Sein Team hat gut begonnen und arbeitet im Rahmen der Jugendspielgemeinschaft konstruktiv mit dem FC Delhoven zusammen.
  • Die Besetzung der Funktion Geschäftsführer/in wird noch gesucht. Josef Schoos bietet seine Unterstützung bei einer Einarbeitung an. Dabei soll auch die Diversität gesteigert werden, daher sind auch gerne weibliche Kandidatinnen für den Vorstand gesucht.

Frank Hofer dankt Dagmar und „Scheng“ Schwabach für die Führung des Vereinsheims und berichtet, dass beide als Pächter weitermachen werden.

 

Bericht des Geschäftsführers (Josef Schoos)

Der Crosslauf war die letzte große Veranstaltung 2020, danach erfolgte im Wesentlichen die Einstellung des Sportbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie.

Alle relevanten Förderanträge für 2020 wurden rechtzeitig in 2019 gestellt und bewilligt, alle Zuschüsse von Stadt, Kreis und Land wurden ausgezahlt. Die Stadt Dormagen hat zwischenzeitlich auf Mieteinahmen für Platz und Halle wegen der Lockdowns und Corona-Einschränkungen verzichtet. Es besteht begründete Hoffnung, dass der Sportbetrieb wieder intensiver aufgenommen werden kann.

Die Umstellung der Mitarbeiterverwaltung auf eine neue Software und die Bereinigung des Mitgliederregisters ist erfolgt. Dafür gilt Robert Schiefer und Wolfgang Golder ein Dank für ihr Engagement. Josef Schoos gibt eine Übersicht zur Mitgliederstatistik. Die Mitgliederzahlen sind leicht rückläufig. Corona-bedingt gab es kaum Austritte.

 

Fußballabteilung:  203 
 Breitensport/LA: 719
 Summe: 922
 davon passive 99
Austriite in 2020 9

 

5. Bericht der Abteilung Breitensport (Josef Schoos)

Bedingt durch Corona und die wachsenden Schülerzahlen der Grundschule wurde von deren Seite verstärkt die kleine Turnhalle beansprucht. Insgesamt fehlten dadurch dem Breitensport 13 Hallenstunden. Es erfolgte eine Anpassung durch Verlagerung von Übungs-Einheiten nach draußen.

 

6. Bericht der Abteilung Leichtathletik (Josef Schoos)

Alle Veranstaltung im Bereich LAA wurde abgesagt. Ab Februar fanden keine Wettkämpfe statt, alle Veranstaltungen (KILA, Volkslauf, Crosslauf, Abendsportfest, etc.) fielen aus. Durch die hohen Hürden für die aktuellen Corona-Maßnahmen waren Veranstaltungen realistisch nicht durchführbar. Gleichzeitig konnten sowohl Trainer*innen und Mitglieder weitgehend gehalten werden. 

 

7. Bericht der Abteilung Fußball Senioren (Frank Neuen)

Nach Abbruch der Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 besteht aktuell Hoffnung, dass die Saison 2021/2022 regulär zu Ende gespielt werden kann.

Es konnten 9 Spieler der A-Jugend der JSG Straberg-Delhoven und weitere Spieler aus anderen Vereinen für die Kader der 1. und 2. Mannschaft gewonnen werden. Pro Team stehen somit mehr als 25 Spieler zur Verfügung.

Aktuell gibt es einige Verletzte in beiden Mannschaften. Frank Neuen appelliert an alle Spieler (U20, U30 oder auch U40)  in beiden Mannschaften, dass man sich weiter gut unterstützt und für eine erfolgreiche Saison zusammenhält.
Die Spieler haben einen nennenswerten Eigenanteil für Mannschaftskleidung geleistet. Die Trainer haben gleichzeitig auf Gehalt verzichtet. Danke an Zuschauer und Fans -  93 Dauerkarten wurden bislang verkauft.

Ein Dank ging an Frank Hofer und Josef Kollenbroich für die Zusammenarbeit.

 

8. Bericht der Abteilung Fußball Junioren (Wolfgang Narozny)

Der Juniorenkoordinator Wolfgang Narozny berichtet über die Aktivitäten der Jugendabteilung. Aktuell gibt es 11 Jugendmannschaften mit über 200 Kinder und Jugendlichen. Die Jugendspielgemeinschaft Straberg-Delhoven wird durchweg positiv bewertet.

Zu Weihnachten erhielten alle Spieler/innen ein Funktionstuch. Weiter erhalten alle Mannschaften aktuell ein Funktionsshirt mit finanzieller Unterstützung eines Sponsors (Schülerhilfe).
Zusätzlich wird allen Mannschaften Geld für ein Teamevent zur Verfügung gestellt. 

 

9. Bericht der Abteilung Fußball Alte Herren (Christian May)

Alle Spieler haben ihre Trainingspläne diszipliniert eingehalten. Die hohe Leistungsfähigkeit wurde hervorgehoben. Ein erstes Freundschaftsspiel steht an. Wegen der guten Physis der Mannschaft geht die Abteilungsleitung mit positiver Erwartungshaltung in den Spielbetrieb.

 

10. Bericht des Kassierers (Christian Ehlert)

Christan Ehlert gibt einen Überblick über die finanzielle Situation des Vereins im Geschäftsjahr 2020.

Gesamteinnahmen                        xxx

Mitgliedsbeiträge                            xxx
Zuschüsse und Fördermittel       xxx
Sponsoring und Spenden             xxx
Veranstaltungen                             xxx
Weitere Einnahmen                      xxx

Gesamtausgaben                            xxx

Überschuss Geschäftsjahr 2020 in Höhe von xxx

Erhöhung des Kassenbestandes/liquider Mittel von xxx zum Jahresanfang auf xxx zum Jahresende.

Damit ist der FC Straberg finanziell weiterhin solide aufgestellt und in der Lage die bereits erwähnten Investitionen in diesem Jahr durchzuführen.

 

11. Bericht der Kassenprüfer (Julian Zimmer und Karl-Heinz Kuhn)

Am 26.07.2021 erfolgte die Kassenprüfung durch Julian Zimmer und Karl-Heinz Kuhn. 

Alle Belege waren ordnungsgemäß vorhanden. Die Kassenprüfer attestieren Christian Ehlert eine ordentliche und einwandfreie Führung der Kasse.

 

12. Entlastung des Kassierers und des Vorstandes.

Karl-Heinz Kuhn beantragt die Entlastung des Kassierers und des Vorstands.
Der Antrag auf Entlastung wurde einstimmig angenommen.

 

13. Neuwahl der Kassenprüfer

Turnusmäßig ist die Neuwahl eines der beiden Kassenprüfer (Nachfolge Julian Zimmer) erforderlich. Kai Sengenberger wird vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Als Ersatzkassenprüfer wird Fabian Kollenbroich einstimmig gewählt.

 

14. Satzungsänderung §§ 15/18/19 der Satzung – Amtsdauer

Der geschäftsführende Vorstand schlägt die Änderung der §§ 15, 18 und 19 der Satzung vor.
Die Amtsdauer des gesamten Vorstands soll von 2 Jahren auf 3 Jahre erweitert werden.

Diese Satzungsänderung gilt nicht rückwirkend, sondern wirkt erst ab der kommenden Jahreshauptversammlung 2022 (für den dann neu gewählten Vorstand).

Frank Hofer erläutert die Hintergründe der vorgeschlagenen Satzungsänderung.

Mit der Bewirtschaftung von Geschäftsräumen und Kunstrasenplatz sind viele ursprünglich städtische Aufgaben auf den Verein übergegangen (z.B. die Reinigungsleistungen, Platzpflege). Vertragsgespräche erstrecken sich i.d.R. über längere Zeiträume als 2 Jahre (z.B.  Platzpflegevertrag 5 Jahre). Auch andere Projekte sind heute langfristiger angelegt (aktuell: Terrasse, Kinderspielplatz, sonstige Planungen). Mit rund 1000 Mitgliedern und vier Sparten ist der FC Straberg nach LSB-Definition ein Großverein. Als Arbeitgeber für Minijobber sind umfangreichere Aufgaben abzudecken als in der Vergangenheit. Dies erfordert Kontinuität und längere Einarbeitung. Hier erschwert es die Vorstandsarbeit, wenn nach gut einem Jahr Amtszeit bereits wieder Gespräche bezüglich möglicher Nachfolgen vorgenommen werden müssen.

Der gesamte Vorstand unterstützt diese Veränderung einstimmig – keiner der Vorstandsmitglieder würde aus diesem Grund sein Amt nicht weiter ausüben.

Der Satzungsänderung wird von der Versammlung einstimmig angenommen. 

 

15. Ehrung langjähriger Mitglieder

Folgende Jubilare wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt:
Bettina Kollenbroich und Jürgen Giese.

Folgende Jubilare wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt:
Ulli Baumer und Josef Kollenbroich

Im Anschluss verleiht Frank Hofer laut einstimmigem Vorstandsbeschluss vom 09.08.2021 dem Geschäftsführer Josef Schoos für sein langjähriges, großes und wegweisendes Engagement für den FC Straberg die Ehrenmitgliedschaft und bringt den Dank des Vorstandes und der Mitglieder zum Ausdruck.

 

16 Verschiedenes

  • Frank Hofer gibt einen Hinweis auf die Aktion „Straberg bewegt“.
  • Die Weihnachtsfeier der Junioren findet am 4.12.2021 mit neuem Format am Sportplatz statt.
  • Der FCS Weihnachtsbus wird am 19.12.2021 im Walddorf unterwegs sein.

  

Protokollführer  Vorsitzender  Geschäftsführer  Kassierer 
 Johannes Stürmer    Frank Hofer   Josef Schoos Christian Ehlert 

Über uns

Wir sind ein Sportverein mit ca. 1100 aktiven Mitgliedern und bieten ein umfangreiches sportliches Programm in den Bereichen Fussball, Leichtathletik und Breitensport an.


Geschäftsstelle

Fußballclub Straberg 1968 e.V.
Mühlenbuschweg 93
41542 Dormagen

Anfahrt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.