6-Pfoten-Lauf des FC Straberg war ein voller Erfolg.

Die ganze Vielfalt des FC Straberg spiegelte sich am ersten September-Wochenende. Sonntags kickten unter anderem die jüngsten Nachwuchsfußballer der renommierten Clubs Viktoria Köln, Wattenscheid 09 und Bayer Uerdingen im herrlichen Walddorfstadion, das tags zuvor zum Schauplatz einer höchst außergewöhnlichen Sportveranstaltung geworden war: Insgesamt machten beim ersten 6-Pfoten-Lauf 30 Gespanne aus Mensch und Hund mit.

6 pfoten4„Für eine Premiere ist das eine tolle Resonanz, wie ich finde“, resümierte der Initiator der Veranstaltung und ergänzte: „Angesichts der vielen positiven Kommentare bin ich ziemlich sicher, dass wir 2023 die zweite Auflage des 6-Pfoten-Laufs erleben werden“.Wie passend war doch der Name des Siegers: „Prinz Poldi“ erzielte aus vollem Lauf das beste Resultat. Der Labrador gewann mit seinem menschlichen Begleiter Timmy Sommerfeld, der im Jonas-Hector-Trikot des 1. FC Köln angetreten war, den 5-Kilometer-Lauf in xx:xx Minuten.  In der Frauenwertung siegten zwei Gespanne des Hundsportvereins Dormagen-Süd, der tags darauf auf seiner facebook-Seite verkündete: „Dass Nitro und Joy ihre Frauchen sogar auf den dritten und vierten Platz der Gesamtwertung bzw. Platz 1 und 2 der Damen katapultierten, rundete den wunderschönen Tag perfekt ab. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft und freuen uns auf das nächste Mal.“ Gesamtsieger Sommerfeld meinte: „Es war eine Herausforderung für mich und Prinz Poldi, mit der Situation Rüden und Hündinnen im direkten Umfeld umzugehen. Ergebnis: ganz gut… der Lustmolch ;-) 

Der Vorsitzende des FC Straberg, Frank Hofer, bedankte sich für die Idee und Umsetzung dieses neuen Formats beim Organisator Stephan Scharfenberg. Dem gelang im Duett mit Josef Kollenbroich eine sehr spaßige und kurzweilige Moderation. Schöner Nebeneffekt des tierischen Vergnügens in Straberg: Im Nachgang der Veranstaltung spendete der FCS dem Tierheim Hackenbroich 60 Kilo Qualitätsfutter und Leckerchen.

 

 

6 pfoten2  6 pfoten 6 pfoten3

Volkslauf fällt aus

Aufgrund der für diesen Samstag (13. August) erwarteten Extrem-Temperaturen in Richtung 35 Grad sehen wir uns leider gezwungen, unseren Straberger Volkslauf komplett abzusagen.

Wir bitten dafür um Verständnis.

Bereits bezahlte Organisationsbeiträge werden selbstverständlich erstattet. Auf angemeldete Aktive, die dennoch zum Walddorfstadion kommen, warten als kleine Entschädigung kostenlos Getränke sowie Kaffee und Kuchen.

Torjägerkanone

Am Sonntag wurde anlässlich des Trainingslagers unserer 'Ersten' der Torschützenkönig der Kreisliga B, Tom Böttge, durch den 1.Vorsitzenden mit der Torjägerkanone ausgezeichnet. Die Mannschaft wurde dank einer tollen Teamleistung Vizemeister.

kanone 2

 

FC Straberg will es wissen

Warum will der FC Straberg es wissen?
... weil wir uns immer verbessern möchten und auch Wünsche für die Freizeitgestaltung wahr werden lassen möchten!
Wir wollen alle Blickwinkel auf den FC Straberg kennen lernen.




Josef Schoos erhält die goldene Ehrennadel der Stadt Dormagen

Der FC Straberg hat die Hürden der vergangenen beiden Jahre gut gemeistert. Mit großer Erleichterung wurden die Tage des Fußballs im Walddorfstadion gefeiert – Corona-bedingt erstmals seit 2019 wieder (damals noch unter dem Titel „Sportwoche“). Voller Tatendrang und Optimismus schauen die Verantwortlichen des Vereins nach einer starken Saison der ersten und zweiten Mannschaft derweil auf die nächste Spielzeit sowie auf die Organisation der kommenden Veranstaltungen: den 40. Straberger Volkslauf am 13. August und den 6-Pfoten-Lauf am 3. September.

 September.Tradition und Aufbruch: Zwischen diesen beiden Polen bewegte sich die Gefühlslage der Straberger und ihrer Gäste an den drei Tagen des Fußballs.

schoos ehrungEmotionaler Höhepunkt war die Verleihung der goldenen Ehrennadel der Stadt Dormagen an Josef Schoos durch die stellvertretende Bürgermeisterin Susanne Stephan-Gellrich, die den scheidenden FCS-Geschäftsführer in ihrer Laudatio als „Innovator des Vereins“ adelte: „Josef Schoos ist es zu verdanken, dass der Verein so stark gewachsen ist. Highlight seiner zwölf Jahre als Vorsitzender war die Errichtung des Kunstrasenplatzes mit Kunststoff-Laufbahn im Jahr 2014.“ Vor zwei Jahren wechselte Schoos in die Rolle des Geschäftsführers und gab den Staffelstab als Vorsitzender an Frank Hofer weiter, der nach seiner ersten Amtszeit kürzlich für weitere drei Jahre als Vereinsvorsitzender gewählt wurde.

 

Hofer sagte über Schoos: „Sein Credo ist es, den Spaß an der Bewegung insbesondere Kids und Jugendlichen zu vermitteln. Auf seiner Initiative fußt das stark erweiterte Angebot des Vereins im Breitensport und der Sprung über die Schallmauer von 1000 Mitgliedern.“ Die folgenden Ovationen galten dem Geehrten, der sichtlich gerührt erklärte: „Ich blicke voller Zufriedenheit auf die zurückliegenden Jahre. Der FC Straberg ist meine Herzenssache.“ Die soll es auch bleiben für den inzwischen 75-Jährigen, der das Walddorfstadion gerne als sein „Wohnzimmer“ bezeichnet und sich weiterhin ehrenamtlich in den Dienst des Vereins stellt. Die Schoos-Nachfolge als verantwortlicher FCS-Geschäftsführer hat Berthold Mertes (58) übernommen, ein ehemaliger Kreisliga-Fußballer und Marathon-Spitzenläufer, der seit 21 Jahren in Straberg lebt und seither Vereinsmitglied ist.

IMG 20220621 041228

jubilare

Mit dem neu gestifteten FCS-Verdiensttaler wurden Paul Junker und Helmut Schlüter ausgezeichnet, zudem wurden Lothar May für 50 Jahre und Heinz Kollenbroich für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Souveräner Sieger des auf dem Kleinfeld ausgetragenen Toni-May-Gedächtnisturniers um den Klöre-Tünn-Pokal wurde die „Erste“ des FC Straberg nach einer starken Saison: Als einziges Team der Kreisliga B ungeschlagen gegen Meister TSV Norf, verpasste das junge, perspektivreiche Team nur hauchdünn den Titel und den damit verbundenen Aufstieg. Ebenfalls „Vize“ wurde in der Kreisliga C die Straberger „Zweite“, die zum krönenden Abschluss der Tage des Fußballs das Punktspiel gegen die DJK Gnadenthal II mit 4:3 gewann.Der Nachwuchs des SC Fortuna Köln entschied das hochkarätig besetzte F-Juniorenturnier für sich, alle Kinder erhielten eine Medaille.

Apropos Brauchtum und Aufbruch: Zum insgesamt 40. Mal, erstmals aber am zweiten August-Samstag, steht der vor Corona traditionell im Mai stattfindende Straberger Volkslauf auf dem Programm. Zur Auswahl stehen die bewährten Strecken über amtlich vermessene Distanzen von fünf und zehn Kilometer. Für den Nachwuchs gibt es im Rahmenprogramm Wettbewerbe zwischen 400 Meter (Bambini) und 1.500 Meter (Jugendliche). Anmeldungen für den Jubiläums-Volkslauf erfolgen ebenso über die Homepage des FC Straberg (www.fc-straberg.de) wie für den 6-Pfoten-Lauf, der sich an Läufer und ihre tierischen Begleiter richtet.

 

Über uns

Wir sind ein Sportverein mit ca. 1100 aktiven Mitgliedern und bieten ein umfangreiches sportliches Programm in den Bereichen Fussball, Leichtathletik und Breitensport an.


Geschäftsstelle

Fußballclub Straberg 1968 e.V.
Mühlenbuschweg 93
41542 Dormagen

Anfahrt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.