Starkes Crosslauf-Comeback

Nach zwei Jahren corona-bedingter Unterbrechung feierte der Crosslauf des FC Straberg endlich sein Silberjubiläum. Mehr als 200 Sportler machten die 25. Auflage der Traditionsveranstaltung zu einem Erfolg. Die anspruchsvolle Querfeldein-Strecke mit drei Hügeln und Strohballen-Hindernis verlangten den Läuferinnen und Läufern alles ab. Das Team um Organisationsleiter Jürgen Cziommer, Leichtathletik-Abteilungsleiter Bodo Federwisch und Josef Schoos, dem „Erfinder“ des Crosslaufs im Walddorf, hatten die Strecke auf dem Wiesengelände am Stadion und durch den Mühlenbusch erstklassig präpariert.

Im mit Abstand größten Teilnehmerfeld, dem Lauf über die 3.750 Meter lange Mittelstrecke, dominierte die Farbe Rot. Keineswegs nur durch den überlegenen Sieger Jakob Nowicki-Koth von der SFD 75 Düsseldorf-Süd, der mit deutlichem Vorsprung in 13:09 Minuten siegte und damit für die überragende Leistung der Veranstaltung sorgte, sondern nicht zuletzt dank der FCS-Fußballer: Die komplette erste Mannschaft, die den Aufstieg in die Kreisliga A anstrebt, nutzte das Crosslauf-Heimspiel zum Start in die Rückrundenvorbereitung. Tags darauf wurde diese mit einem 4:1-Testspielsieg gegen den SV Germania Grefrath fortgesetzt. 

Bester FCS-Läufer war der in der Liga mit 18 Treffern bislang erfolgreichste FCS-Torschütze Paul Mertes. Der 20-Jährige kam im Mittelstreckenrennen in 14:07 Minuten auf Rang drei. FCS-Mittelfeldmotor Konrad Schwarz setzte sich als Gesamtneunter (15:57) im teaminternen Duell knapp gegen Rechtsaußen Steve Lohs (16:02) durch. Die Laune der Spieler war anschließend bestens.

Der älteste Teilnehmer, der 80-jährige Alfred Karstens, wurde nach 49 Minuten auf den letzten 100 Metern der Langstrecke von Vereinsfreunden der SG Neukirchen-Hülchrath ins Ziel begleitet. Das war ein wunderbarer Abschluss für das Straberger Crosslauf-Comeback mit seiner gelungenen Mischung aus Wettbewerben für alt und jung. Zum Auftakt hatte die siebenjährige Mila Grubusch (FC Straberg) über 800 Meter sogar alle gleichaltrigen Jungs hinter sich gelassen.

Die Siege über die Langstrecke (7.500 Meter) gingen ins Ruhrgebiet durch Jonathan Homberg (Blau-Weiß Bochum/27:28 Minuten) und Astrid Burghart (ASV Duisburg/33:03), schnellste Frau über die Mittelstrecke war Romy Winzen (LAZ Mönchengladbach/14:56). Die besten Ergebnisse der Läufer aus dem Rhein-Kreis erzielten mit jeweils dritten Plätzen der Kleinenbroicher Kai Ballmann (29:45) und die unverwüstliche Ute Jenke (DJK Novesia Neuss/37:10).

Im neu geschaffenen Nachwuchs-Crosscup des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein (Altersklassen U14 bis U18) gab es nur Auswärtssiege – mit einer Ausnahme. Für diese sorgte Sydney von Zons (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen), der in der U14 über 1.250 Meter nach 4:30 Minuten den Zielstrich gleichauf mit Robert Biesner (ASV Köln) überspurtete, dessen Trainerin, die 63-malige deutsche Meisterin Brigitte Kraus, die Straberger Crosslaufstrecke lobte. „Wir sind froh über den gelungenen Wiederbeginn und die vielen begeisterten Kommentare der Aktiven“, bilanzierte Organisationsleiter Jürgen Cziommer. Die Teilnehmerzahl (245 Anmeldungen und 198 Finisher) lag über dem Durchschnitt der letzten Jahre vor der Covid-Pandemie.   

Die Leichtathleten des FC Straberg haben 2023 noch viel vor. „Wir hoffen, dass das positive Echo auf den Crosslauf auch auf den Drittel-Marathon einzahlt, den wir erstmals am 1. September veranstalten wollen“, sagt Cziommer. Der anstelle des früheren Mai-Volkslaufs nun für den Spätsommer geplante Straßenlauf über 14,065 Kilometer (also genau ein Drittel der klassischen Marathondistanz) soll Langstrecklern am Abend des ersten Septemberfreitags ein ideales Vorbereitungsrennen für den vier Wochen später stattfindenden Köln-Marathon bieten - plus Rahmenprogramm (5 km) sowie Kinder- und Jugendläufe.

Ergebnisse des 25. Straberger Crosslaufs:

Mittelstrecke (3.750 Meter):  1. Jakob Nowicki-Koth 13:09 Minuten, 2. Hugo Augustin (beide SFD 75 Düsseldorf-Süd) 13:47, 3. Paul Mertes (FC Straberg) 14:07, … 5. Adam Rajter (LAZ Mönchengladbach/1. M45) 14:57, … 9. Konrad Schwarz 15:57, 10. Steve Lohs (beide FC Straberg) 16:02, 11. Jörg Morlak (1. M55) 16:16, 12. Oskar Rueda Puertas (TG Neuss/1. M50) 16:26, 13. Tom Böttge 16:37, 14. Julius Gerhardts 16:49, 15. Max Neuen (alle FC Straberg) 16:50, … 17. Finn Schmitz (LAZ Mönchengladbach/1. U16) 17:10, 18. Philipp Blank (FC Straberg) 17:32, … 20. Leo Binsfeld (Nordpark Köln/1. U16) 17:42, … 23. Marius Tolles (CVJM Neuss/1. M40) 18:47, … 31. Rudolf Houben (1. M65) 20:14, … 41. Michael Mannheim (1. M75) 23:12, 42. Jonny Liebelt (beide Nordpark Köln/1. M70) 23:13

Frauen: 1. Romy Winzen (1. U20) 14:56 Minuten, 2. Sonja Beba (beide LAZ Mönchengladbach) 15:20, 3. Denise Moser (SFD 75 Düsseldorf) 15:50, 4. Felia Gerdes (DJK Novesia Neuss/1. U16) 16:50, … 6. Luise Ehlert 8FC Straberg/1. W15) 18:58, 7. Lydia Binsfeld (Nordpark Köln/1. W50) 19:38, 8. Stefani Richter (TV Refrath/1. W55) 19:47, 9. Elisa Werner (Nordpark Köln/1. W45) 19:51

Langstrecke (7.500 Meter):

Männer: 1. Jonathan Homberg (Blau-Weiß Bochum) 27:28 Minuten, 2. Max Dolkemeyer (DJK Elmar Kohlscheid/1. U18) 29:35, 3. Kai Ballmann (funlaufen, Kleinenbroich) 29:45, … 5. Michael Piechocki (471 Racecrew/1. M50) 31:33, 6. Detlef Jahner (TV Refrath/1. M55) 31:53, … 8. Bernd Kliebe (Sport für Spenden/1. M45) 33:00, … 10. Christof Kaschel (Tortura Köln/1. M60) 33:51, …13. Bernd Juckel (SG Neukirchen-Hülchrath/1. M70) 35:16, … 18. Kevin Mann (1. MJA) 38:31, 19. Claus Kröhnert (TV Rodenkirchen/1. M65) 38:39, … 28. Alfred Karstens (SG Neukirchen-Hülchrath/1. M80) 49:15

Frauen: 1. Astrid Burghart (ASV Duisburg) 33:03 Minuten, 2. Claudia Schmitz (LAZ Mönchengladbach/1. W50) 35:13, 3. Ute Jenke (DJK Novesia Neuss/1. W55) 37:10

Nachwuchswettbewerbe:

U16/U18 (2.500 Meter): Männl. Jugend: 1. Timo Kaspers (ASV Duisburg) 8:50 Minuten, 2. Jan Vernikov (LAZ Rhein-Sieg/1. U16) 8:55, 3. Timucin Kara (DJK Novesia Neuss) 9:06 - Weibl. Jugend: 1. Mia Jansen (ASV Duisburg) 9:52, 2. Malin Kucklow (SV Sonsbeck/1. U16) 10:27, 3. Alina Ley (DJK Novesia Neuss/U16) 11:26

U14 (1.250 Meter): Männl. Jugend: 1. Robert Biesner (ASV Köln) und Sydney von Zons (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) beide 4:30 Minuten, 3. Theo Reisinger (LG Stadtwerke Hilden) 4:59 – weibl. Jugend: 1. Lea Topp (SV Sonsbeck) 4:39, 2. Lena Hartstein (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 4:45, 3. Frieda Doppelfeld (TSV Bayer Leverkusen) 4:54

U12 (800 Meter): Männlich: 1. Marius Bieber (SC Grimlinghausen) 5:17 Minuten, 2. Gabriel Müller (TK Grevenbroich) 5:22, 3. Leonard Schmidt 5:28 - Weiblich: 1. Lisa Schütte (beide DJK Novesia Neuss) 5:18, 2. Emma Schild (ASV Duisburg) 5:19, 3. Elisa Böing (DJK Novesia) 5:33

U10 (800 Meter):  M9: 1. Felix Nosek 3:26 Minuten, 2. Tim Freitag (beide SG Kaarst) 3:27 – W9: 1. Felice Kersting (TV Jahn Kapellen) 3:11, 2. Melia Thelen (TuS Xanten) 3:45 – M8: 1. Bo Tilus Schmitt 3:41, 2. Jakob Gutschera (beide LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 3:55 – W8: 1. Mila Grubusch (FC Straberg) 3:39, 2. Paula Leuffen (TV Jahn Kapellen) 3:41

U8 (400 Meter): Männlich: 1. Leo Kaminski (Pulheimer SC) 1:44 Minute, 2. Tufan Kara (DJK Novesia Neuss) 1:47 – Weiblich: 1. Berenice Kersting 1:53 Minute, 2. India Schulze (beide TV Jahn Kapellen) 1:54  

 Die Ergebnislisten können hier eingesehen werden

Zieleinlaufliste

Ergebnisliste MW

400m Bambiniliste

Ergebnisliste AK

(Bilder:  Ingrid Federwisch/FC Straberg) (für komplette Bilderserie, bitte auf das Bild clicken). 

Straberger Crosslauf steigt am 21. Januar

Die 25. Auflage zählt zum Nordrhein-Cross-Cup

Der Straberger Crosslauf ist wieder da: Nach zwei Jahren corona-bedingter Unterbrechung wird der beliebte Querfeldeinlauf am Samstag, 21. Januar, ab 12 Uhr zum insgesamt 25. Mal in dem Dormagener Stadtteil ausgetragen. Schauplatz ist das Wald- und Wiesengelände direkt neben dem Walddorfstadion.

„Der Stand der Voranmeldungen deutet auf eine sehr gute Resonanz hin“, sagt Jürgen Cziommer, der die Organisationsleitung vom Straberger Crosslauf-Initiator und langjährigen „Chef“ Josef Schoos übernommen hat. Schoos übernimmt zum Silberjubiläum der Traditionsveranstaltung die ehrenwerte Aufgabe, die siegreichen Sportler zu ehren.

Mit mindestens 200 Teilnehmern darf gerechnet werden. Dazu trägt bei, dass die Veranstaltung in den Nachwuchsklassen U14 bis U18 zum erstmals ausgeschriebenen Nordrhein-Cross-Cup zählt, dessen Wertungsrennen verteilt über das gesamte Verbandsgebiet zwischen Leverkusen und Sonsbeck stattfinden. Auch baut die erste Fußball-Mannschaft des FC Straberg, die auf einem Aufstiegsplatz überwintert, die Mittelstreckendistanz (3.750 Meter) in ihre Vorbereitung auf die Rückrunde in der Kreisliga B ein. Das Langstreckenrennen für alle Altersklassen bildet um 14.45 Uhr den Abschluss. 

Bei der Anreise ist zu beachten, dass aufgrund von Straßenbauarbeiten eine Anfahrt von Knechtsteden zum Straberger Sportplatz aktuell nicht möglich ist.

Anmeldungen für den Crosslauf sind über die Internetseite fc-straberg.de oder die Meldeplattform my.raceresult.com bis einschließlich 20. Januar möglich. Nachmeldungen vor Ort werden bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Start angenommen. – Das Programm:

Samstag, 21. Januar 2023: 25. Straberger Crosslauf

NummerLaufStartAltersklaseJahrgangEinteilung
1 ~ 400 m 12:00 Uhr  Bambini 2019 - 2018  Bambini
2 ~ 400 m 12:15 Uhr  U8 2017 - 2016  Kinder
3 ~ 800 m 12:30 Uhr  U10 (M/W8) 2015 Kinder
4 ~ 800 m 12:45 Uhr U10 (M/W9)  2014 Kinder
5 ~ 1250 m 13:00 Uhr  U12 2013 - 2012 Kinder
6 ~ 1250 m 13:20 Uhr  U14 2011 - 2010 Jugend
7 ~ 2500 m 13:40 Uhr U16 - U18 2009 - 2006 Jugendliche
8 ~ 3750 m 14:00 Uhr U20 und älter 2015 und älter Mittelstrcke
9 ~ 7500 m 14:45 Uhr U20 und älter 2005 und älter Langstrecke

 

Mehr Informationen können dem offiziellen Flyer entnommen werden.

Anmeldung: Im Internet unter: 25. Straberger Crosslauf, 21.01.2023 : : my.race|result (raceresult.com)

Anmeldeschluss: 21. Januar 2023

Veranstalter: FC Straberg, Leichtathletikabteilung, 41542 Dormagen-Straberg

 

Start und Ziel: Sportplatz Mühlenbuschweg 93, 41542 Dormagen.

Ehrungen/Sachpreise: Es werden die ersten drei Läufer im Gesamtlauf geehrt.Preise werden nicht nachgesandt. Die Klasseneinteilung erfolgt gemäß DLO.

Startgeld:

Erwachsene  9 Euro
 Schüler/Jugend  5 Euro
Bambini 2 Euro
Nachmeldegebühr  2 Euro

1.Preis für Umfrage „FC Straberg will’s wissen“ überreicht

umfrage  gewinner

150 Teilnehmer haben an der Umfrage des FCS teilgenommen. Daraus haben wir viele Anregungen und Meinungen entnehmen können. Diese wird der Vorstand in seine künftige Arbeit einfließen lassen.

Als Dank für die Unterstützung wurden 5 Gewinner ermittelt. Den 1.Preis – einen Gutschein der Metzgerei Kollenbroich über € 50,00 sowie eine Rückrundendauerkarte für die Seniorenmannschaften – überreichte Frank Hofer an den Leichtathletiktrainer Hagen Bierlich.  

Herzlichen Glückwunsch!

Wer hat Lust aufs Ehrenamt?

Der FC Straberg 1968 ist für die Herausforderungen dieser Zeit gewappnet – und will sein sportliches Angebot künftig noch erweitern. Dieses Fazit zieht der Vereinsvorstand aus der im Sommer durchgeführten Umfrage, an der sich 150 Personen beteiligten. Im Ergebnis besteht konkret Interesse an Badminton, Basketball und einem Radsport-Treff, die Ausweitung von Breitensportangeboten wie Pilates oder Wirbelsäulengymnastik soll 2023 ebenfalls angegangen werden. Derweil strebt die erste Fußballmannschaft den Aufstieg in die Kreisliga A an.

Die Suche nach weiteren ehrenamtlichen Kräften spielt eine zentrale Rolle für die Zukunft des Dormagener Walddorf-Vereins. Eine erstaunliche Zahl von Teilnehmern äußerte in der Umfrage Interesse daran, sich zu engagieren.  „Hier wird der FC Straberg Dialoge führen, um Interessenten für ein Engagement im Verein zu begeistern“, versichert der erste Vorsitzende Frank Hofer. Die laufende Kommunikation im Verein funktioniert offenbar – diese schöne Erkenntnis lieferte die Umfrageauswertung sowohl für den Fußball wie den Breitensport. Hieran soll ebenfalls im Bereich Jugend und Leichtathletik-Abteilung angeknüpft werden. Auch die Aktualität der Homepage soll weiter verbessert werden.

Unter den Umfrageteilnehmern wurden Gutscheine und Sachgeschenke verlost: Jeweils 50-Euro-Gutscheie erhielten Hagen Bierlich (für die Metzgerei Kollenbroich) und Katrin Henrich (für Freizeit Gongoll), zudem wurden zwei Dauerkarten für die Heimspiele der Fußballer verlost.

  • Es nahmen knapp 150 Personen teil – homogen verteilt bezüglich Geschlecht, Alter und Abteilungszugehörigkeit
  • Es herrscht im Fußball und Breitensport ein guter Informationsfluss. Hier wollen wir im Bereich Jugend und LAA anknüpfen.
  • Wir wollen an der Aktualität der Homepage arbeiten. Hier soll zukünftig noch detaillierter informiert werden.
  • Ein Wunsch nach einem erweiterten sportlichen Angebot beim FC Straberg besteht. Hier werden alle Vorschläge (z.B. Badminton, Radsport-Treff, Basketball) auf Umsetzbarkeit geprüft.
  • Es haben einige Teilnehmer Interesse am Ehrenamt gezeigt. Hier wird der FC Straberg Dialoge führen, um Interessenten von einem ehrenamtlichen Engagement im Verein zu begeistern.

 

information

potential 

Straberger Cross am 21. Januar 2023

Endlich wieder ein Crosslauf in Straberg: Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause wird am Samstag, 21. Januar 2023, endlich wieder durch das Gelände am Walddorfstadion gerannt. Das traditionelle Winterrennen des FC Straberg hat sogar eine Aufwertung erfahren, da es als Jahres-Auftaktveranstaltung in den LVN-Cup eingebunden ist. Die neu geschaffene Serie des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein (LVN) soll das Interesse am Crosslauf neu wecken.

Um 12 Uhr beginnen am 21. Januar in Straberg die Wettbewerbe mit einem Bambinilauf über 400 Meter, es folgen altersgemäß längere Distanzen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene; als Höhepunkt und Abschluss des Wettkampftages wird um 14.45 Uhr das Langstreckenrennen über 7.800 Meter gestartet. Das komplette Programm/Infos zur Anmeldung: Siehe Ausschreibung

Über uns

Wir sind ein Sportverein mit ca. 1100 aktiven Mitgliedern und bieten ein umfangreiches sportliches Programm in den Bereichen Fussball, Leichtathletik und Breitensport an.


Geschäftsstelle

Fußballclub Straberg 1968 e.V.
Mühlenbuschweg 93
41542 Dormagen

Anfahrt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.